Auf den Straßen von Braunschweig wird in der verkehrsärmeren Zeit der Sommerferien kräftig gebuddelt. Im gesamten Stadtgebiet befinden sich diverse Straßen-, Gleis- und Leitungsbauarbeiten im Bau. Einige innerstädtische Bauprojekte beginnen jetzt.

Das Baugeschehen wird weiterhin von den Großbaustellen Rebenring und Helmstedter Straße/Leonhardstraße geprägt. Es finden außerdem umfangreiche Sanierungsarbeiten auf der Bundesautobahn 2, Gleiserneuerungen in der Luisenstraße sowie diverse Erneuerungen von Fahrbahndecken auf Hauptverkehrsstraßen statt.

Hier alle Braunschweiger Straßen-Baustellen im Detail:

Rebenring

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit wurde Ende Mai der Abschnitt zwischen Mittelweg und Bültenweg für den Kraftfahrzeugverkehr wieder freigegeben. Seit Mitte März werden die Arbeiten im weiteren Verlauf des Rebenringes vom Mittelweg bis zum Hasenwinkel fortgesetzt. Gegenwärtig laufen die Kanalbauarbeiten im Bereich zwischen Mühlenpfordtstraße und Hamburger Straße. Der Kraftfahrzeugverkehr wird südlich der Baustelle aufrechterhalten. Im Kreuzungsbereich Rebenring/Hamburger Straße bleiben weiterhin alle Fahrbeziehungen offen.

Helmstedter Straße/Leonhardstraße

Die umfangreichen Gleis-, Leitungs-, und Straßenbauarbeiten gehen zügig voran. Ende April konnte der erste Bauabschnitt der Helmstedter Straße zwischen der Ackerstraße und der Schillstraße wieder für den Kraftfahrzeugverkehr freigegeben werden. Der Verkehr läuft seitdem über die zukünftige Hauptverkehrsachse in beiden Fahrtrichtungen zweispurig.

Die Vollsperrung der Helmstedter Straße im Bereich zwischen Schillstraße und Georg-Westermann-Allee wird voraussichtlich bis Ende Oktober andauern. In Abhängigkeit der Bauabläufe wird es innerhalb des Baufeldes geänderte Verkehrsführungen geben, die Anliegergrundstücke bleiben weiterhin erreichbar. Der Stadtbahnbetrieb wird eingleisig aufrechterhalten.

Luisenstraße

In den Sommerferien werden auf der Luisenstraße zwischen der Frankfurter Straße und der Münchenstraße die Gleisanlagen durch die Verkehrs-GmbH erneuert. Durch das elastisch gelagerte Rasengleis werden die Geräusch- und Erschütterungsemissionen gesenkt. Außerdem werden in diesem Bereich drei Haltestellen erneuert und im Sinne der Barrierefreiheit verbessert. Die Stadt verbreitert in diesem Zusammenhang die Aufstellflächen für Fußgänger und installiert Radfahrampeln.

Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Der Kraftfahrzeugverkehr wird auf beiden Seiten der Luisenstraße einspurig am Baufeld vorbeigeführt. Im Kreuzungsbereich Cyriaksring bleiben alle Fahrbeziehungen möglich.

Fahrbahndecken-Sanierung auf der A 2

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStbV) führt seit Ende April Sanierungsarbeiten an der Fahrbahndecke der Autobahn in Richtung Dortmund zwischen der Anschlussstelle Braunschweig Nord und Watenbüttel durch. Während der Durchführung der Bauarbeiten sind temporäre Sperrungen einzelner Auf- und Abfahrten erforderlich.

In mehreren Teilabschnitten der Hansestraße wird die Stadt ebenfalls die Fahrbahndecke erneuern. Diese Arbeiten sind mit der NLStbV koordiniert und abgestimmt.

Rudolfstraße

Seit Anfang Juni werden in der Rudolfstraße die Entwässerungskanäle saniert. Im ersten Bauabschnitt ist der Abschnitt von der Glückstraße zum Rudolfplatz voll gesperrt. Der Kraftfahrzeugverkehr wird über die Celler Straße, Neustadtring zum Rudolfplatz umgeleitet. Im Kreuzungsbereich „Weißes Ross“ wurde eine zweite Linksabbiegespur eingerichtet um Rückstauungen zu vermeiden. Die Verkehrsteilnehmer haben sich sehr gut auf die veränderte Verkehrsführung eingestellt.

Thiedestraße

In Rüningen finden in der Thiedestraße seit Mitte Juni Baumaßnahmen statt, die eine Verkehrsberuhigung und eine Verlagerung des Durchgangsverkehrs auf die parallel verlaufende A 39 zum Ziel haben. Insgesamt werden vier Verkehrsinseln zwischen dem südlichen Ortseingang und der Westerbergstraße gebaut. Die Ausführung der Arbeiten erfolgt nacheinander, der Verkehr wird jeweils in beiden Fahrtrichtungen unter Einsatz einer Baustellenampel einspurig am Baufeld vorbeigeführt.

Geiteldestraße

Mit Beginn der Sommerferien finden in der Geiteldestraße zwischen der Kreuzung Am Friedhof und der Alfred-Kraume-Straße Leitungs- und Straßenbauarbeiten statt. Die BS|Netz erneuert zunächst auf etwa 200 Metern Gas- und Wasserleitungen, die Stadt erneuert im Anschluss die Fahrbahndecke. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung, der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. Ziel ist es die Arbeiten bis zum Ende der Sommerferien fertigzustellen.

Friedrich-Seele-Straße

Unter Ausnutzung der Sommer- und Herbstferien wird die Brücke im Verlauf der Friedrich-Seele-Straße saniert. Seit Ende Juni ist die Friedrich-Seele-Straße daher für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Eine Umleitung ist über die Alte Frankfurter Straße, Westerbergstraße, Donaustraße und umgekehrt ausgewiesen. Fußgänger und Radfahrer können den Brückenbereich über einen Notweg weiterhin passieren. Der Ringgleisweg wird von dieser Maßnahme nicht beeinträchtigt.

Elbestraße

Auf der Elbestraße wird während der Sommerferien eine Querungshilfe für Fußgänger über den Gleisbereich gebaut. Diese Maßnahme ist mit der Sanierung der Gleisanlagen in der Luisenstraße abgestimmt und wird unter Einstellung des Stadtbahnbetriebes durchgeführt. Die Arbeiten finden unter Vollsperrung für den Kraftfahrzeugverkehr statt. Eine Umleitung wird in beiden Fahrtrichtungen über die Saalestraße ausgewiesen. Fußgänger und Radfahrer sind nicht betroffen, sie werden durch entsprechende Absperrungen sicher am Baufeld vorbeigeführt.

Rüninger Weg

Seit Anfang Mai werden auf dem Rüninger Weg in Stöckheim Leitungsbauarbeiten der BS|Netz in mehreren Bauabschnitten durchgeführt. Bis Mitte Juli sollen die Arbeiten im letzten Abschnitt zwischen der Straße Hohes Feld und Siedlerstraße abgeschlossen sein. Der Verkehr wird einspurig an die Baustelle vorbeigeführt.

L 632 (Stöckheimstraße)

Die NLStbV beabsichtigt, in den Sommerferien den Radweg zwischen Mascherode und Stöckheim zu erneuern. Während der Ausführung der Arbeiten wird der Radverkehr auf der Fahrbahn geführt. Während des Asphalteinbaus ist es erforderlich, den Verkehr in beiden Fahrtrichtungen durch eine Baustellenampel am Baufeld vorbeizuführen. Die Arbeiten werden voraussichtlich eine Woche andauern.

Wolfenbütteler Straße

Im Rahmen von Arbeiten am Fernwärmenetz ist es erforderlich auf der Wolfenbütteler Straße zwischen der Obergstraße und der Hennebergstraße eine Fahrspur in stadtauswärtiger Fahrtrichtung zu sperren. Der Verkehr in Richtung Süden wird dann einspurig am Baufeld vorbeigeführt.

Georg-Westermann-Allee

Im Bereich der Kreuzung Brodweg/Georg-Westermann-Allee wird die Querungsmöglichkeit für Fußgänger und Radfahrer verbessert. Dazu werden die vorhandene Verkehrsinsel und die Fahrbahndecke im Kreuzungsbereich erneuert. Durch parallellaufende Baumaßnahmen (Helmstedter Straße und Umbau der Bushaltestellen Ebertallee) sollen die Arbeiten an einem Wochenende in den Sommerferien unter Vollsperrung ausgeführt werden.

Arbeiten an Bushaltestellen

Unter Ausnutzung der Sommerferien werden die Bushaltestelle Michelfelder Platz am Bienroder Weg (stadteinwärts) sowie alle vier Bushaltestellen am Prinz-Albrecht-Park im Bereich der Kreuzung Ebertallee/Herzogin-Elisabeth-Straße niederflurgerecht umgebaut. Unter Einsatz von Baustellenampeln wird der Kraftfahrzeugverkehr einspurig am Baufeld vorbeigeführt.

A 39: Wartungsarbeiten Heidberg- und Lindenbergtunnel

Im August finden auf der A 39 turnusmäßige Wartungsarbeiten der Tunnelbauwerke statt. Die Wartungsarbeiten finden in der Nacht zwischen 19 und 5 Uhr unter Vollsperrung beider Fahrtrichtungen statt. Die NLStbV wird hierzu rechtzeitig und umfassend informieren.

Fahrbahndecken-Programm

Auch in diesem Jahr werden Fahrbahndecken auf Hauptverkehrsstraßen im Stadtgebiet erneuert. Entsprechende Baustellen werden kurzzeitig eingerichtet. Folgende Fahrbahndeckensanierungen sollen in den Sommerferien stattfinden:
Hagenring, Westseite zwischen der Kreuzung Rebenring/Hans-Sommer-Straße
Donaustraße, Ostseite zwischen der Friedrich-Seele-Straße und der Straße Am Lehmanger
Kurt-Schumacher-Straße, stadteinwärts zwischen Okerbrücke und John- F.- Kennedy-Platz
Geiteldestraße, zwischen Emma-Kraume-Straße und der Straße Am Friedhof
Teilabschnitte der Hansestraße

Ausblick der Fahrbahndecken-Sanierungen nach den Sommerferien:

Celler Straße, stadtauswärts zwischen Weißer Kamp und Ölper Knoten
Berliner Straße, stadtauswärts zwischen Querumer Straße und
Friedrich-Voigtländer-Straße
Westerbergstraße, zwischen Thiedestraße und A 39
Wolfenbütteler Straße, stadteinwärts zwischen Bahnbrücke und Riedestraße
Waggumer Straße, Höhe Einmündung Maschweg

Weitere Arbeiten

Neben den genannten Arbeiten erfolgen weitere Baumaßnahmen kleineren Umfangs oder auf Nebenstraßen. Außerdem werden Neubau-, Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten an Lichtsignalanlagen durchgeführt. Unvorhersehbar sind außerdem Notmaßnahmen, die im Vorfeld nicht planbar sind, jedoch aufgrund des Gefahrenpotentials zwingend kurzfristig ausgeführt und in die abgestimmten Baumaßnahmen integriert werden müssen.

Hier zurück zur Startseite

(Quelle: Pressestelle Stadt Braunschweig)