Für alle Ski- und Snowoardfreaks gibt es über Silvester wieder eine Winterfreizeit in den Schnee. Eine Gruppe Jugendliche ab zwölf Jahre und eine Gruppe Familien mit Kindern. (ab sechs Jahre) reisen in die schneebedeckten Berge Österreichs. Vom 27.Dezember bis zum 4. Januar können die Pisten um Altenmarkt  und Zauchensee aktiv erleben werden.

„Vor 17 Jahren habe ich das erste mal eine Winterfreizeit in den Schnee zum Ski – und Snowboardfahren organisiert, berichtet Harald Hebisch verantwortlich für die Winterfreizeiten bei der Sportjugend. Ich selber habe erst mit 38 Jahren Ski fahren gelernt und war sofort infiziert. Für mich war klar, ich muss diese Begeisterung für den Wintersport an andere weitergeben. So ist es auch geschehen. Seit meiner Zeit auf dem Ski habe ich über 900 Jugendliche und Familien auf die Ski- und Snowboardfreizeiten bei der Sportjugend begleitet, betreut und ausgebildet“,erzählt Harald Hebisch mit einem Strahlen im Gesicht. Die Sportjugend hat ein großes Team an erfahrenden Betreuern, die speziell für den Wintersport ausgebildet sind.

Auch in diesem Jahr findet über den Jahreswechsel in Österreichs größtem Wintersportgebiet, der „Sportwelt Amadè“ der Lehrgang  „Winterfreizeit betreuen“ der Sportjugend statt. Alle Jugendleiter/Innen oder Sportassistent/Innen, die Lust haben sich auf diesem Gebiet fortzubilden sind herzlich Willkommen. Folgende Lehrinhalte stehen auf dem Programm: das  Erkunden von Skigebieten, Verbessern der eigenen Snowboard bzw. Skikenntnisse, Spiele im Schnee und Planen und Durchführen von Winterfreizeiten.

Für die Reise und dem Lehrgang  mit der Sportjugend Peine ist die Betreuung und Animation durch erfahrenen Jugendleiter und Referenten der Sportjugend, sowie ein Infoabend, selbstverständlich.

Nähere Informationen gibt es bei Harald Hebisch unter

www.sportjugend-peine.de. oder bei Facebook.

Zur Startseite