Seit sechs Jahren gibt es die Film AG an der offenen Ganztagsschule Destedt. Gleich mit dem ersten Film „Die Superhirnbrille“ gewannen die Kinder 2015 den ersten Preis der Braunschweiger Filmklappe. Eine Erfolgsserie begann. Fünfmal in Folge Platz eins in Braunschweig. 2018 wurde ihr Projekt „Gold ist doch nur dideldum!“ außerdem noch mit dem Platz eins bei der Niedersachsen Filmklappe belohnt.

In diesem Jahr erhielten die Filmkinder im April mit „Das Kind aus der Zukunft“ den „Sonderpreis für schauspielerische Leistungen“ der Braunschweiger Filmklappe. Der Film wurde wegen seiner besonderen Qualitäten auch für die Niedersachsen Filmklappe nominiert. Am letzten Mittwoch fand die Preisverleihung statt. Die Destedter wurden für den besten Film aller Niedersächsischen Grundschulen 2021 zum zweiten Mal mit dem 1. Preis belohnt. Film AG Leiter und Rektor der Schule Ulli Kleinfeldt konnte es kaum fassen: „Das gibt es doch nicht, damit haben wir zehn Filmpreise in sechs Jahren gewonnen!“.

Urteil der Jury:

„Ein merkwürdiger Tag: Nach und nach verschwinden alle Schüler und Schülerinnen aus den Braunschweiger Schulen. Es stellt sich heraus, dass sie in die Zukunft entführt wurden, um die Politiker der Gegenwart zu erpressen. Denn die Schulkinder aus der Zukunft haben nur eine Woche Schulferien pro Jahr. Die Voraussetzung für das Zurückschicken der Kinder in die Gegenwart ist, dass die Schulferien in das Grundgesetz verankert werden. Nachdem nun auch Angela Merkel in die Zukunft entführt wird, geschehen die Gesetzesänderung sowie das Zurückschicken schnell.

Der Film lebt von der komplexen und durchdachten Handlung und dem Schauspiel der Schüler und Schülerinnen, die teilweise sogar in die Rollen von Erwachsenen schlüpfen. Die szenische Auflösung ist stimmig wie auch die Wahl der filmsprachlichen Mittel insgesamt gut durchdacht. So zum Beispiel die Kamerabewegungen und schnellen Schnitte, um die Aufregung der suchenden Lehrkräfte und Polizei zu visualisieren. Und nicht zuletzt tragen die gelungenen Greenscreen-Effekte und ein sauber geangelter Dialogton zu einem sehenswerten und preiswürdigen Film bei.“ Der Film und alle weiteren Gewinnerfilme sind auf der Homepage der Schule zu sehen: https://www.gs-destedt.de/presse/film-ag/.

 

Ulli Kleinfeldt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here