Viele neue Bücher im Cocktail

Serviert von Dieter R. Doden

Der Büchermarkt wird gerade mit Neuerscheinungen überschwemmt. In den Bestseller-Listen tauchen wöchentlich neue Druckwerke auf, die es mehr oder weniger verdient haben, beachtet zu werden. Die Auswahl fiel mir diesmal auch nicht so leicht. Dennoch, ich habe drei Bücher gefunden, die ich gern näher unter die Lupe genommen habe:

„Von hier an anders“ von Robert Habeck

Buch-Cover: Von hier an anders

Politiker-Namen tauchen derzeit immer wieder mal in der Liste der besten Bücher auf. Es ist wohl angesagt, rechtzeitig die Memoiren zu verfassen oder ausführlich Statements unters Volk zu bringen. Der Grünen-Politchef Robert Habeck hat sein Werk untertitelt mit „Eine politische Skizze“. Er zeigt recht klug und nachdenklich auf, dass die Corona-Pandemie nicht an allem schuld ist, was uns derzeit an Problemen ins Haus steht. Er vertritt die These, dass schon vor dem Virus die Normalität in unserer Gesellschaft in der Krise steckte. Nichts scheint laut Habeck mehr sicher zu sein. Wirtschaftlich, in der Arbeitswelt und sogar im Privatbereich. Die ehemals hohen Werte von Demokratie und Menschenrechten bleiben auf der Strecke. Eine finstere Skizze? Nicht ganz. Der Autor legt anschaulich dar, dass Klimawandel, Fremdenfeindlichkeit – um nur zwei Probleme hier zu nennen – und nicht zuletzt eine sich breitmachende Politikverdrossenheit weite teile der Politiker nicht mehr herausfordern, selber zu agieren, sondern nur noch zu reagieren. Und er zeigt Lösungswege auf. Dass sich die mit dem Grundsatzprogramm seiner Partei decken, kann man ihm nicht zum Vorwurf machen. Wir sind im Wahlkampfmodus. Trotzdem ist dieses Buch mehr als reine Werbung für die Grünen. Er gibt Denkanstöße, die zum größten Teil anregen, weiter zu denken. Das allein ist – denke ich – drei von fünf möglichen Sternen wert.

 

„Wer alles weiß, hat keine Ahnung“ von Horst Evers

Buch-Cover: Wer alles weiß, hat keine Ahnung

Der Autor dieses Buches studierte Germanistik und Publizistik, schreibt sehr erfolgreich Bände mit Geschichten, Romane und Hörbücher und bekam den Deutschen Kabarettpreis und Deutschen Kleinkunstpreis. Da wissen Sie schon, wo die Reise hingeht. So ganz tierisch ernst ist das alles nicht. Evers reist in eine Landfleischerei, die veganfreie Wurst anbietet, landet in Imbissbuden, die Kaffee zum Weglaufen verkaufen und in einem Restaurant, in dem er sich sein essen selber kochen muss. Muss man Geschichten über so etwas lesen? Nein, man muss nicht. Aber es ist ganz einfach herzerwärmend, mal wieder zu lachen. Oder doch zumindest zu schmunzeln. Horst Evers sagt man nach, er wäre beständig auf der Suche nach wahrer Schönheit und schöner Wahrheit. Keine Ahnung, ob er die wahre Schönheit schon irgendwo entdeckt hat. Die schöne Wahrheit beschreibt er zauberhaft. Fünf Sterne. Wer nach dem Lesen nicht weiß, warum, hat keine … Egal!

 

„Sprich mit mir“ von T.C. Bohle

Buch-Cover: Sprich mit mir

Sprechende Affen sind groß im Gespräch. Ich verweise hier einmal auf die aktuelle Ausgabe der „LesBAR“ in der März-Rundschau. Hier heißt der Affe Sam und ist ein Schimpanse, der die Gebärdensprache beherrscht. Nun ja. Der amerikanische Autor hat zahlreiche Romane und Erzählungen verfasst, die in viele Sprachen übersetzt wurden. In diesem Roman geht es um das oft nicht einfache Verhältnis von Mensch zu Tier. Er beschreibt dies skurril, humorvoll, aber auch brutal und traurig. Wahre Begebenheiten schmückt er fantasievoll aus. Daraus wurde ein Roman, der letztendlich hinterfragt, warum Lebewesen tun, was sie tun. Ein Buch, dass nachdenklich macht. Über Menschen und (ihre) Tiere. Ich persönlich tue mich an einigen Stellen schwer mit der schriftstellerischen Bandbreite zwischen Humor und ernstem Anliegen. Trotzdem bekommt Bohle für sein neues Buch vier Sterne. Zu empfehlen, nicht nur für Haustierbesitzer.

 

Womit wir für heute wieder am Ende sind. Ich hoffe, der Cocktail sagt Ihnen zu und schmeckt. Bitte behalten Sie Appetit auf den nächsten Cocktail an dieser Stelle oder in Ihrer Rundschau.

Herzlichst Ihr Dieter R. Doden

Mehr aus der LesBAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here