Am 8. Dezember, dem 2. Advent, führte der Männergesangverein Liedertafel Vechelde von 1867 traditionell sein weihnachtliches Konzert auf. Gemeinsam bereitete die Liedertafel mit dem Kirchenchor St Cäcilia Wendeburg/Vechelde, den Gereon Cantores  und auch dem Kinder-und Jugendchor der katholischen Kirche diese besinnliche Zeit in der katholischen Kirche St. Gereon in Vechelde ein.

Buntes Programm in Vechelde

Mit einem bunten und abwechslungsreichem Programm erfreuten die Chöre eine große Besucherzahl  in dem Vechelder Gotteshaus. Es begann Claudia Hein mit einem Orgelvorspiel und gemeinsam mit der Gemeinde folgte das Lied, „Macht hoch die Tür“.

Nach einer Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Liedertafel, Bernd Schock, erfreuten die Sänger der Liedertafel. unter der Leitung Ihrer Chorleiterin Frau Irina Brodtmann, mit dem „Alten französischen Weihnachtslied“, mit „Freu Dich O Welt“ und „Als die Welt verloren“ die Zuhörer. Der Kirchenchor St. Cäcilia, unter der Leitung von Frau Claudia Hein. hatte mit den Liedern „Advent ist ein Leuchten und „Ein Stern strahlt in der dunkeln Nacht“ zwei modernere Weihnachtslieder fein dargeboten. Großen Beifall gab es für die Gereon Cantores und den Jugendchor, alle von Frau Claudia Hein geleitet, die gemeinsam „Klopft an der Winter“ und „Feliz Navidad“ feinfühlig zu Gehör brachten. „Dona Nobis Pacem“ sangen danach alle Chöre gemeinsam mit den Zuhörern.

Der zweite Teil der Liedertafel brachte mit „Ach mein Seel fang an zu singen“. fortgesetzt mit dem „Weihnachtlichen Abendlied“ und „Brennende Kerzen am Weihnachtsbaum“ ganz besinnliche Klänge in die ehrwürdige Kirche. Der kleine Felix vom Kinderchor erzählte nunmehr, sehr schön vorgelesen, eine kurze moderne Weihnachtsgeschichte. Ältere kirchliche Klänge wurden vom Kirchenchor und den Gereon Cantores gemeinsam gesungen. Mit dem Lied „Psallite – Singt und klingt“ von Michael Pretorius wurde dieses geistliche Lied von den beiden Chören sehr schön vorgetragen. „Im Schein der Kerze“ und „Zur Weihnachtszeit“ brachte der Kinder- und Jugendchor wieder etwas moderneres zu Gehör. Zum Abschluss wurde es noch einmal ganz besinnlich als der Jugendchor, der MGV Liedertafel und die Gereon Kantores das „Weihnachts Wiegenlied“ gemeinsam sangen und dafür starken Beifall erhielten. Mit dem Lied „Tochter Zion“, von allen gesungen, war nach eineinhalb Stunden das Konzert beendet und ließ die Zuhörer, hoffentlich besinnlich, in die vorweihnachtliche Zeit gehen.

Weiteres Konzert in Braunschweig

Bereits eine Woche später, am 3. Advent, war die Liedertafel schon wieder vorweihnachtlich voll beschäftigt. Zusammen mit der Singgemeinschaft Postmännerchor Braunschweig von 1911. / Braunschweiger Männergesangverein von 1846 / Broitzemer Männergesangverein von 1869. der Chorgemeinschaft Stöckheim, dem Gospelchor Kreuzkirche Alt-Lehndorf und dem Belcanto-Kinder und Jugend-Chor gaben die Sänger in der St. Magni Kirche Braunschweig ein weiteres Konzert. In einer voll besetzte Magni Kirche machte das weihnachtliche singen noch einmal mehr Spaß. Das Konzert war dem Komponisten und Chorleiter Franz Abt gewidmet, der im nächsten Jahr 200 Jahre alt geworden wäre. So begannen die Sänger der Chorgemeinschaft auch mit zwei Liedern, „Herz an Herz“ und dem Lied „Agathe“ von Franz Abt.

Nach der Begrüßung durch den Pastor Böger wurden weihnachtliche Lieder wie „Süßer die Glocken nie klingen“. das „Trommellied“, dem weihnachtlichen Abendlied“, „Lasst uns lauschen“, „Heidschi Bumbeidschi“, „Oh happy Day“, „We are climbing“ und vielen anderen Liedern vorgetragen. Etwas beschwingter trug der Belcanto Chor, unter der Leitung von Mike Garling,  seine Lieder wie „Swing Low, Sweet Chariot“ oder „Die Gedanken sind frei“ vor. Alle Chöre, bis auf den Belcanto Chor, wurden von Frau Irina Brodtmann geleitet.

Dieses, auch für die Liedertafel, traditionelle Konzert soll auch 2020 wieder stattfinden und hoffentlich auch wieder so erfolgreich sein wie in diesem Jahr.

Volker Schadt

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here