Frankfurt. Die Basketball Löwen sind aus dem BBL-Pokal ausgeschieden. Sie verloren am Samstagabend mit 70:80 (38:38) bei ihrem Angstgegner den Frankfurter Skylinern. Trotz eines hervorragenden Anfangsviertels gerieten sie in der zweiten Halbzeit in einen höheren Rückstand, den sie nicht mehr einholen konnten.

Die Löwen waren gleich sehr präsent und gingen sogar mit 21:10 in Führung. Doch schon vor der Viertelpause konnten die Gastgeber verkürzen und bis zur Pause sogar ausgleichen. Im zweiten Spielabschnitt führten die Hessen schnell mit 50:42 und bauten den Vorsprung sukzessive aus. Im Gegensatz zur Punktspielniederlage kamen die Löwen nicht mehr in Schlagweite und schieden im BBL-Pokal-Viertelfinale aus.

Damit liegt die Konzentration komplett auf dem Ligaspielbetrieb, der am zweiten Weihnachtstag mit dem Heimspiel um 15 Uhr gegen ratiopharm Ulm fortgesetzt wird.

Das Spiel im Stenogramm:

Beste Werfer Frankfurt: Clark (18), Bell-Haynes (16), Heslip (13), Huff (12), Kratzer (12)

Beste Werfer Braunschweig: Blake (15), Eatherton (15), Klepeisz (14), Sengfelder (11)

Zuschauer: 4.800