Braunschweig. Vor 3.057 Zuschauern in der VW-Halle unterlagen die Basketball Löwen dem Pokal-Titelverteidiger Brose Bamberg mit 69:80 (28:38).Mit den Neuzugängen Jairus Lyles und Lucca Staiger wollten die Basketball Löwen eine Trendwende einläuten. Doch die Gäste fanden immer eine passende Antwort und gewannen angeführt von Ex-Löwe Christian Sengfelder (22 Punkte) letztlich sicher.

Die einzige höhere Führung der Löwen sahen die Zuschauer in der VW-Halle mit 9:4 gleich zu Beginn des Spiels. Beide Teams kamen schwer in die Partie und präsentierten eine unterdurchschnittliche Trefferquote. Als Bamberg zum Ende des Viertels den defensiven Druck erhöhte, erspielten sie sich eine Dreipunkteführung von 13:16 aus Löwen-Sicht. Nach einem zwischenzeitlichen 7:0-Lauf der Löwen wendeten die Gäste schnell wieder das Spiel und bauten ihren Vorsprung zur Pause auf zehn Punkte aus.

Kein Dreier vor der Pause

Ausschlaggebend dafür waren die um neun Würfe geringere Abschlussquote der Löwen, die gepaart mit doppelt so vielen Ballverlusten nicht zu kompensieren war.  Dazu landete kein einziger Dreipunkt-Wurf in der Reuse. Zudem war Ex-Löwe Christian Sengfelder von seinen ehemaligen Kameraden nicht zu kontrollieren. Nach einer Gäste-Auszeit erhöhte er mit vier leichten Punkten zur komfortablen Halbzeitführung.

Nach der Pause lief Trevor Releford heiß und versuchte sein Team mit viel Energie mitzureißen. Der Funke sprang auch auf die Zuschauer über, die sich über den kurzzeitigen Zwischenstand von 43:42 im dritten Viertel freuten. Doch sofort legten die Gäste ebenfalls den Schalter um, erhöhten den Druck und trafen in Person von Bryce Taylor hochprozentig. Vor allem sein Treffer vom Perimeter zur Beendigung des Viertel traf die Löwen hart. Der erneute Zehn-Punkte-Rückstand konnte von den Löwen nicht mehr egalisiert werden.

Neuzugang Lucca Staiger läuft heiß im letzten Viertel

Da halfen auch die 14 Punkte von Neuzugang Lucca Staiger im letzten Viertel nicht mehr, da der überragende Christian Sengfelder immer eine Antwort parat hatte und zwei Dreier von Staiger direkt konterte. Die Gäste zeigten sich in ihrer Spielanlage reifer und zogen verdient mit einer mittelmäßigen Leistung in das BBL-Pokal-Halbfinale ein.

Jairus Lyles ersetzte Henry Pwono

Etwas überraschend präsentierten die Löwen einen weiteren Neuzugang mit Jairus Lyles vom Liga-Konkurrenten RIESEN Ludwigsburg, der in 15 Minuten Einsatzzeit sein Können andeutete. Henry Pwono kam durch die Importspieler-Regelung dadurch nicht zum Einsatz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here