Unter dem Motto „So geht Dorf!“ starten engagierte Bürger am 2. September von 9:30 bis 17 Uhr ein neues Format um sichtbar zu machen, was alles in ihrem Ort steckt. Und das verspricht schon bei der Premiere eine spannende Veranstaltung zu werden.

Buntes Mitmach-Programm im Dorf

Kran fahren, baggern, Ziegen melken, Apfelsaft pressen, Insektenhotels bauen oder selber töpfern…  das sind nur einige Beispiele aus dem bunten Mitmach-Programm, das sich die Evessener überlegt haben. Anders als bei einem klassischen Markt steht das Selbstausprobieren bei diesem Fest im Mittelpunkt.

An zahlreichen Ständen rund um die alte Wehrkirche stellen die Direktvermarkter, Geschäftsleute und Bürger ihre Berufe oder Hobbys vor und laden die Besucher zu Workshops ein. An jedem Stand gibt es etwas anderes zu tun. Die Angebote sind so vielfältig wie die Menschen im Dorf. Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten, aber auch für die Erwachsenen gibt es richtig viel zu entdecken. Natürlich sind die Snacks auch aus dem Dorf, die Würstchen vom Landschlachter und der Kuchen hausgemacht. Lokal statt global – konsequent achten die Veranstalter auf diese Maxime. Das bezieht sich genauso auf das musikalische Programm, das auf der Bühne hinter der Kirche stattfindet.

Saskia Hoog

Zur Startseite