Bericht der Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins

Am 28. Februar kamen die Mitglieder des TuS Cremlingen zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung zusammen. Der 1. Vorsitzende Werner Kuhn begrüßte die anwesenden Mitglieder und eröffnete die Versammlung mit einer Gedenkminute für den verstorbenen ehemaligen 1. Vorsitzenden Götz von der Wense, der das Amt von 1996 bis 1999 bekleidete.

Werner Kuhn sprach zu Beginn allen Übungs- und Abteilungsleitern einen großen Dank aus. Ohne sie wäre ein so großes und attraktives Sportangebot nicht möglich. Des weiteren wurde der Dienstagsgruppe um Peter Gonser, Gerd Kühner, Bernd Querfurth, Peter Possekel und Werner Kuhn gedankt, die mit ihrem enormen Engagement die Instandhaltung und Verbesserung der Sportanlagen gewährleistet.

Im Frühjahr soll mit dem Bau der geplanten Zuschauerüberdachung am Kunstrasenplatz begonnen werden. Die Planung für eine Bewässerungsanlage des A-Platzes wird weiter vorangetrieben und soll im kommenden Jahr realisiert werden.

2021 wird dann auch das Jahr des 75-jährigen Vereinsjubiläums sein. Dieses soll mit einem großen Fest gefeiert werden.

An sportlichen Erfolgen wurde vor allem der Kreispokalsieg der A-Jugend der JSG Cremlingen/ Destedt herausgestellt. So ging denn auch der Preis für den ersten Platz bei der Blutspendemeisterschaft 2019 an unsere erfolgreichen Fußballer. Die Freude über die neuen Trikots war groß.

Erfreulich ist zudem, dass es gelingen konnte, vier neue Schiedsrichter für den Verein zu gewinnen.

Einen Erfolg der ganz anderen Art gab es bei der Rewe Aktion „Scheine für Vereine“. Dank der fleißigen Sammler konnte der Verein einen Outdoor Kickertisch, ein neues Laptop und einen Sack Tischtennisbälle von den 5000 Prämienpunkten anschaffen.

Nach dem Rückblick auf die Aktivitäten des Vorjahres, folgte die Neuwahl des Vorstandes. Der 1. Vorsitzende Werner Kuhn, der 2. Vorsitzende Thomas Schnettler, die 1. Kassenwartin Karin Villman und die 2. Kassenwartin Kristin Schnettler stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig gewählt.

Das Amt der Schriftführerin stand jedoch zur Neubesetzung aus, da Karin Kuhn ihr Amt nach 20 Jahren auf eigenen Wunsch niederlegen wollte. Thomas Schnettler bedankte sich für diese langjährige Vorstandstätigkeit sehr herzlich bei Karin Kuhn und überraschte Werner Kuhn mit einer Ehrung für seine ebenfalls bereits 20-jährige ununterbrochene Funktion als 1. Vorsitzender des TuS Cremlingen.

Als neue Schriftführerin wurde Astrid Birke einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt. Die Wahl der Kassenprüfer fiel mehrheitlich auf Mario Völker und Linus Simon.

Geehrt wurden in diesem Jahr Ralf Krüger und Gerd Kühner für 50 Jahre, sowie Sigrid Kypke und Wolfgang Köhler für 25 Jahre Mitgliedschaft im TuS.

Anschließend wurde ein Vorschlag des Vorstands in die Versammlung eingebracht, die Arbeitsstundenpflicht rückwirkend zum 1. Januar 2020 auszusetzen und stattdessen die Mitgliedsbeiträge moderat anzuheben. Die Anhebung der Mitgliedsbeiträge dient so der Kompensation und ermöglicht gegebenenfalls die Beauftragung von externen Dienstleistern. Der Vorschlag wurde von der Mitgliederversammlung mehrheitlich angenommen, so dass rückwirkend zum 1. Januar folgende Mitgliedsbeiträge gelten: Erwachsene 11 Euro/Monat, Familien 22 Euro/ Monat, Schüler/Studenten 7Euro/Monat. Die Beiträge für Passive und Jugendliche unter 18 Jahren bleiben unangetastet.

Der Ersatz für nicht geleistete Arbeitsstunden in 2019 wird jedoch wie gehabt eingefordert werden.

Kristin Schnettler

 

 

Bildunterschrift: Geehrte und Vorstand des TuS Cremlingen

Foto: Verein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here