„Wat’n dat“

Wat`n Dat Cover

Wer gern Begriffe errät und zudem noch ein Teamplayer ist, für den ist „Wat’n dat“ genau das Richtige. Die Spielregeln sind einfach und schnell erklärt.
Zwei Spieler bilden ein Team und müssen gemeinsam, ohne sich abzusprechen, einen Begriff legen – jeder immer abwechselnd nur ein Teil wie zum Beispiel einen Stab oder einen Kreis. Und die übrigen Spieler müssen erraten, was es ist.
Völlig unkompliziert und ausgesprochen witzig – das ist „Wat’n dat“. Es ist hervorragend geeignet für Jung und Alt und macht beiden gleichermaßen viel Spaß. Eine echte Herausforderung für das Lege-Team, denn die Teile sind begrenzt und am Ende ist vielleicht das passende Teil nicht mehr übrig, um den Begriff darzustellen. „Was ist das denn?“ – ist dann die logische Konsequenz, wenn der Begriff nicht deutlich genug gelegt wurde. Alles in allem, ein absolut witziges Spiel, das sehr spielenswert ist und seinen Reiz nicht verliert.
Ich kann „Wat’n dat“ auf jeden Fall weiter empfehlen, es ist ein schönes Team-Spiel, das eine besondere Spielidee hat.
Das miteinander und nacheinander Legen ist eine spannende Herausforderung, die man gerne annimmt. Das Design ist einfach und reduziert.
Für die Einfachheit, den Spielspaß und die Idee hat „Wat’n dat“ ganze vier Sterne verdient.

Gut zu wissen

Verlag: NSV
Autor: Claude Weber
Art: Teamspiel
Mitspieler: 3 bis 8
Dauer: 20 Minuten
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 14,95 Euro

Spielekritik von Kerstin Mündörfer

Weitere Spielekritiken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here