Wolfsburg. Die Grün-Weißen haben den ukrainischen Vertreter Desna Tschernihiw mit 2:0 (1:0) in der VW-Arena besiegt. Zuschauer waren bei diesem Spiel nicht zugelassen. Die Wölfe taten sich im Spielverlauf schwer und konnten den Sieg erst durch den Treffer von Daniel Ginczek (90.+2) sichern. Zuvor hatte VfL-Kapitän Josuha Guilavogui (16.) nach einer Ecke getroffen.

Das VfL-Trainerteam nahm im Vergleich zum Bundesliga-Auftaktspiel zwei Veränderungen vor. Für Josip Brekalo gab Omar Marmoush sein Startelfdebüt und für John-Anthony Brooks verteidigte VfL-Kapitän Josuha Guilavogui.

Wölfe stark über die Außenpositionen

Zu Beginn des Spiels entfachten die Wölfe eine spielerische Überlegenheit durch ihre schnellen Tempoläufe insbesondere über die linke Seite mit Jerome Roussillon. Ein daraus resultierender Eckball führte zur Führung durch Josuha Guilavogui (16.), der die von Renato Steffen verlängerte Flanke per Kopfball verwerten konnte.

Ukrainer spielten unbeeindruckt auf den Ausgleich

Die Wölfe hatten schon in der ersten Halbzeit einige kritische Situationen zu überstehen und gerieten im zweiten Spielabschnitt mächtig unter Druck. Der Ausgleich lag förmlich in der Luft, weil es den Gästen gelungen war, den Spielfluss immer wieder durch gute Pressingsituationen zu unterbinden und selbst gefährlich zu werden. So musste Josuha Guilavogui für seinen geschlagenen Torwart Koen Casteels in höchster Not retten.

Erst die unnötige gelb-rote Karte brachte die Ukrainer aus dem Tritt und verschaffte den Grün-Weißen wieder die notwendige Souveränität, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Das Spiel bot ab der 60. Minute nur noch wenige Highlights an. Die VfL-Verantwortlichen mussten lange auf die Entscheidung und Qualifikation für die Finalrunde warten. Der eingewechselte Daniel Ginczek(90.+2) traf erst in der Nachspielzeit.

Entscheidung fällt in Griechenland

Am 1. Oktober trifft der VfL Wolfsburg in der Finalrunde um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League auswärts auf AEK Athen

Zahlen und Fakten zum Spiel

VfL Wolfsburg: Casteels – Steffen , Lacroix (62. Brooks), Guilavogui, Roussillon – Schlager, Arnold, Marmoush (59. Otavio), Mehmedi, Victor – Weghorst (78. Ginczek)

Desna Tschernihiw: Past – Konoplia, Gitchenko, Tamm, Mostoviy – Ohirya, Dombrovskyi (65. Yermakov), Kalitvintsev, Totovytskyi, Kartushov (46. Gutsuliak) – Budkivskyi (84. Shevtsov)

Tore: 1:0 Guilavogui (16.), 2:0 Ginczek (90.+2)

Gelbe Karten: Victor, Marmoush / Tamm, Konoplia, Ohirya, Totovytskyi

Gelb-Rote Karte: Tamm

Schiedsrichter: Lawrence Visser (Belgien)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here