Kiew. Im Rückspiel der nachgelagerten Europa League kam das ernüchterne Aus im Achtelfinale! Der VfL Wolfsburg unterlag mit 0:3 (0:0), nachdem sie auch schon das Hinspiel mit 1:2 gegen Schachtar Donezk verloren hatten.

Die Höhe der Niederlage ergab sich allerdings erst in den Schlussminuten als „die Hoffnung und der Glaube“ (Zitat Oliver Glasner, VfL-Cheftrainer) auf den Einzug in das Finalturnier vollständig verloren gegangen waren. Die Wölfe hätten nach der Hinspielniederlage in der VW-Arena mindestens zwei Tore erzielen müssen.

Wölfe lassen viele Chancen zu

Die Gastgeber waren das reifere und agilere Team. Schon zur Pause war das torlose Remis für die Wölfe sehr schmeichelhaft. Nach der Pause gab es diesen einen Moment, der mit einer vermeintlichen Strafstoßentscheidung für den VfL in die richtige Richtung hätte führen können. Doch weder der daraus resultierende Freistoß noch die kurzfristige Überzahl konnten die Grün-Weißen zu ihren Gunsten nutzen und schieden letztlich leistungsgerecht aus.

Faire Einschätzung der Leistung

VfL-Cheftrainer Oliver Glasner: Donezk war über beide Spiele gesehen die etwas bessere und reifere Mannschaft. Wir haben uns viel vorgenommen und die Jungs haben auch einiges probiert. Es gab beim Stand von 0:0 und unserer Überzahl kurzzeitig eine Situation, in der das Spiel hätte kippen können. Wir hätten gegen eine so gute Mannschaft dann unsere Überzahl und die Freistoß-Chancen nutzen müssen. Am Ende haben der Glaube und die Kräfte gefehlt. Schachtar hat verdient gewonnen und wir ziehen unsere Lehren aus diesen beiden Spielen.

Schachtar Donezk: Pyatov – Dodo, Kryvtsov, Khocholava, Matviienko – Stepanenko, Marcos Antonio (74. Kovalenko) – Marlos (77. Solomon), Alan Patrick, Taison (86. Konoplyanka)  – Junior Moraes

VfL Wolfsburg: Casteels – Tisserand, Pongracic, Brooks, Roussillon (83. Klaus) – Schlager, Arnold – Joao Victor, Brekalo (76. Guilavogui) – Ginczek (62. Marmoush), Weghorst

Tore: 1:0 Junior Moraes (89.), 2:0 Solomon (90.+ 1), 3:0 Junior Moraes (90.+3)

Gelbe Karten: Kryvtsov / Brooks, Schlager, Arnold

Gelb-Rote Karte: Brooks (71.)

Rote Karte: Khocholava (68.)

Schiedsrichter: Ivan Kruzliak (Slowakei)

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here